Freitag, 30. September 2016

Auslosung des Gewinnspiels

Hallihallo!

Heute gibt es die Auslosung des Gewinnspiels zu meinem dritten Bloggeburtstag.


Vielen Dank für eure lieben Kommentare, die zahlreiche Teilnahme und die Anregungen.

Öfter angesprochen wurde der Hintergrund. Einige mögen ihn, die anderen nicht, gerade die Kacheln. Ich finde ihn ganz gut, aber ich werde auf jeden Fall mal schauen, ob und wie ich den Hintergrund verbessern kann. Auf jeden Fall schon mal Danke für die liebe Kritik. :)

Außerdem wurde zum einen gefragt, ob ich dieses Jahr eine Challenge mache. Ich habe in diesem Jahr leider keine gefunden, die mich angesprochen hätte, aber ich werde am Ende des Jahres wieder nach interessanten Challenges Ausschau halten. Allerdings mache ich eine Re-Read-Challenge, aber mehr für mich. Ich möchte einige Bücher noch mal lesen. Sie läuft eher so nebenbei und so viele Bücher habe ich auch nicht noch mal gelesen. :D Da steht mein SuB stark im Vordergrund.^^

Zum anderen wurde gefragt, ob ich mir selber eine Freude zum Bloggeburtstag gemacht habe. Ich habe mir Plötzlich Banshee auch gleich selber geschenkt. :D Die Verkäuferin hat sich versichert, dass ich wirklich zwei Exemplare von dem Buch möchte.^^


So. Das reicht jetzt aber auch mit dem Vorgeplänkel. Jetzt geht es an die Auslosung. Ich wünsche allen noch viel Glück! Und weil gefragt wurde: Natürlich dürfen auch die neuen Leser teilnehmen. :)


Zunächst All die verdammt perfekten Tage:


All die verdammt perfekten Tage hat gewonnen:

Antje


Und Plötzlich Banshee:


Plötzlich Banshee hat gewonnen:

Shuting D.


Herzlichen Glückwunsch!

Schickt mir bitte eine E-Mail innerhalb von einer Woche mit eurer jeweiligen Adresse an marina7767@gmail.com, damit ich die Bücher baldmöglichst losschicken kann. :) Sollten die Gewinner sich bis dahin nicht gemeldet haben, werde ich neu auslosen.

Ich hoffe, die anderen sind nicht allzu traurig. Das war bestimmt nicht das letzte Gewinnspiel. :)

Donnerstag, 29. September 2016

Panic Wer Angst hat, ist raus - Lauren Oliver

Erlebt die Charaktere bei gefährlichen Aufgaben.
 
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 365
Ausgabe (Preis): Hardcover (17,99 €); E-Book (12,99 €)
Originaltitel: Panic
Einzelband


 
PANIC verändert alle(s).
HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist.
DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.
 
 
Das Buch beginnt sehr interessant, mitten in der ersten Aufgabe von Panic, das Spiel, um das sich das Buch dreht und das auch der Namensgeber des Buches ist. Bei dem Spiel werden von den Spielern Aufgaben gelöst, die immer gefährlicher werden. Am Ende winkt ein beachtliches Preisgeld.

Heather nimmt ganz spontan am Spiel teil und bewältigt die erste Aufgabe. Heather hat es nicht leicht im Leben und muss mit einigen Problemen kämpfen. Ich mochte sie ganz gerne und konnte ihre Entscheidungen auch nachvollziehen.

Neben Heather erfahren wir die Geschichte auch aus der Sicht von Dodge. Auch er hat es nicht leicht im Leben und einen ganz bestimmten Grund, am Spiel teilzunehmen. Einerseits konnte ich seine Handlungen und Gedanken nachvollziehen, andererseits –und dieser Teil überwiegt – fand ich es zu extrem, sodass ich mich nicht so gut in ihn hineinversetzen konnte.

In dem Buch geht es weniger um das Spiel als vielmehr um die Charaktere: Mit was für Problemen sie zu kämpfen haben, warum sie an Panic teilnehmen, wie ihr Leben aussieht. Das ist schon interessant, allerdings hätte ich mir mehr Spannung in Bezug auf die einzelnen Aufgaben gewünscht.

Das Ende ging mir dann etwas zu schnell. Es bleiben bei mir einige offene Fragen und ich fand es zu einfach gestaltet.


 
Der Fokus liegt auf den Charakteren und weniger auf dem Spiel, was ich schade fand. Es ist allerdings interessant zu lesen, mit welchen Problemen die Charaktere zu kämpfen haben, auch wenn ich mir was anderes erwartet hatte.

Mittwoch, 28. September 2016

Eine neue Plauderecke

Hallo!

Nachdem die letzte Woche sehr turbulent war, komme ich heute endlich wieder dazu, einen Post zu schreiben. In diesem Post möchte ich ein paar Informationen geben und mich damit auch zurückmelden. Ignoriert einfach, dass die Übergänge zwischen den einzelnen Themen nicht so ganz flüssig sind. :D


Zu Beginn: Zurzeit ist mein Laptop bei der Reparatur, sodass ich auf andere Möglichkeiten zurückgreifen muss, was in der letzten Zeit aufgrund dessen, dass ich viel zu tun hatte und auch eine Zeitlang nicht Zuhause war, leider nicht möglich war. Im Moment sitze ich aber am PC meiner Mutter und das klappt ganz gut.^^

In den nächsten Tagen wird es dann einige Posts geben, unter anderem meine Neuzugänge aus dem September, aber auch Rezensionen, denn ich hatte zwar viel zu tun, aber das ein oder andere Buch konnte ich dennoch auslesen. Ich hoffe, ihr seid gespannt. :)

Auch die Auslosung zum Gewinnspiel zu meinem dritten Bloggeburtstag wird es in den nächsten Tagen in einem gesonderten Post geben. Das Gewinnspiel endet heute um Mitternacht. Also wer möchte, kann heute gerne noch vorbeigucken und mitmachen. :) Vielen Dank schon mal für die zahlreiche Teilnahme und die Anregungen. :)

Meine Aktion, Ein Sommer voller Roadtrips, ist nun auch beendet. Dazu werde ich vermutlich kein weiteres Update schreiben, weil es nicht viel zu berichten gibt, denn mehr als die drei Bücher, die ich im ersten Update erwähnt habe, habe ich im Rahmen dieser Aktion nicht gelesen. Ich hatte zwar noch vor, zumindest Heart. Beat. Love. und Mein bester letzter Sommer zu lesen, aber irgendwie war dann die Zeit für sommerliche Roadtrips vorbei und ich hatte Lust auf andere Geschichten, vor allem Fantasy und Dystopien.


Zurzeit lese ich zwei Bücher parallel. Weil ich gestern nicht dazu kam, bei Gemeinsam Lesen mitzumachen, werde ich einfach jetzt beide Bücher hier erwähnen.

Zum einen lese ich Layers von Ursula Poznanski. Da bin ich auf Seite 86, also noch relativ am Anfang, aber es ist schon sehr spannend und mysteriös und ich bin begeistert am Lesen.

Zum anderen lese ich Geteiltes Blut dot com von Alena Coletta und Alexa Coletta und bin bei 6 %, also gerade erst begonnen. Der Beginn war schon vielversprechend und ich bin gespannt, wie es weitergeht.


Ich freue mich jetzt total auf den Herbst und finde es schön, dass es - zumindest hier - windiger und kühler wird, um schöne Lesestunden in eine Decke gekuschelt in meinem Bett zu verbringen, und dass die Blätter beginnen, sich zu verfärben.

Damit wünsche ich euch einen schönen Start in den Herbst und tolle Lesestunden mit eurem jeweiligen Buch. Teilt mir doch gerne mit, was ihr zurzeit so lest. :)

Wir lesen uns. :)



Dienstag, 20. September 2016

Gemeinsam Lesen #113

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Panic Wer Angst hat, ist raus von Lauren Oliver und bin auf Seite 260.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Anne hatte beschlossen, dass Heather inzwischen so weit war die Tiger füttern zu können.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich mag die Idee des Buches, dass es ein Spiel gibt, in dem die Spieler gefährliche Aufgaben erledigen müssen, um eine Runde weiterzukommen, um schließlich Geld zu gewinnen.

Bei dem Buch fehlt mir allerdings ein bisschen die Spannung. Die Aufgaben des Spiels sind rar gesät und es geht eher um die jeweiligen Probleme der Charaktere. Trotzdem finde ich die Geschichte ganz interessant.

4. Auf welches Hobby würdest du ausweichen, wenn es morgen plötzlich keine Bücher mehr gäbe und deine vorhandenen auch alle nicht mehr da wären?

Spontan würde mir einfallen: Schreiben. Ich habe früher sehr gerne und oft geschrieben. Heute ist das leider etwas weniger geworden, aber ich würde es wieder intensivieren, wenn ich keine Bücher mehr lesen könnte. Ich schreibe sowieso für mich selber, weshalb es mir nichts ausmachen würde, wenn es kein reales, veröffentlichtes Buch wird, denn die gäbe es schließlich nicht mehr.

Daneben würde ich wohl mehr Nintendo- und andere Spiele spielen.^^

Montag, 19. September 2016

The Chosen - Pia Sara (Reihenvorstellung)

Erlebt eine realitätsnahe Version der Zukunft.
Verlag: Oetinger 34
Seitenzahl: 224 pro Buch
Ausgabe (Preis): Band 1: Was wir hoffen (1,99 €); Band 2: Was wir fürchten (1,99 €); Band 3: Was uns blieb (2,99 €) [Gesamtausgabe nicht mehr erhältlich]
Reihe: Trilogie

Von Liebe und Überleben
Im Jahr 2316 gleicht die Erde einer lebensfeindlichen Wüste: Weite Landstriche sind durch Atomkatastrophen verstrahlt, das Wasser wird knapp und es herrschen blutige Bürgerkriege. Jeanne und ihre Familie kämpfen jeden Tag ums Überleben. In dieser lebensfeindlichen Welt trifft Jeanne auf den Segler Ian, einen Jungen mit goldener Haut, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Gibt es auf der Erde vielleicht doch noch Hoffnung auf eine Zukunft? 

Die Autorin schreibt am Ende des Buches, dass die drei Bücher ursprünglich ein überlanges Manuskript waren, woraus die Trilogie geworden ist. Und ich muss sagen: Leider merkt man das sehr stark. Aus meiner Sicht ergeben erst alle drei Teile ein ganzes Buch, weshalb ich auch alle drei Teile hintereinander gelesen habe und sie zusammen vorstellen möchte.

Der erste Band führt in die Geschichte ein und erklärt einige Dinge. Viel passiert nicht in diesem Buch, weshalb ich es alleine stehend wohl viel schlechter bewerten würde, denn es passiert einfach nichts. Und meiner Meinung nach sollte auch schon im ersten Teil einer Trilogie etwas Spannendes, Eigenes passieren, dass das Buch lesenswert macht. Das Ende des ersten Teils ist sehr offen, sodass ich sofort weiter gelesen habe.

Das zweite Buch stellt den Höhepunkt dar. Den fand ich sehr viel spannender, auch wenn auch hier Längen enthalten sind. Die Charaktere geraten allerdings in kritische Situationen und es kommt zu dem einen oder anderen Konflikt.

Das dritte Buch enthält schließlich das Finale und ich fand das Ende ganz gut, auch wenn ich sagen muss, dass es nicht so spektakulär war.


Durch die Geschichte begleiten wir vor allem Jeanne und Ian. Als Charakter mochte ich Jeanne ganz gerne, aber sie wird mir wohl nicht länger im Gedächtnis bleiben. Dazu fehlte einfach etwas. Sie kämpft für ihre Familie und ihre Freunde und würde alles dafür tun, damit es ihnen gut geht.

Ians Sicht der Geschichte ist in kursiv verfasst, sodass man beide sehr gut auseinanderhalten kann. Ich mochte ihn ganz gerne, aber auch bei ihm fehlte mir etwas, das mir ihn realer machen würde, ohne es genau benennen zu können.

Teilweise waren es mir zu viele Charaktere, gerade am Anfang, weil alle auf einmal aufgeführt wurden, aber irgendwann bekommt man einen gewissen Überblick und ich konnte die ganzen Personen auseinander halten.

Was ich sehr gut finde, ist, dass diese dystopische Welt einen Sinn ergibt. Sie findet eine Erklärung in realen Begebenheiten, die einem vor dem jeweiligen Kapitel kurz erläutert werden. So wirkt alles sehr real. Was schade ist, dass das alles recht abstrakt und kompliziert bleibt, sodass ich nicht alles hundertprozentig verstanden habe.

Ich bewerte die Trilogie im Ganzen und würde empfehlen, sie auch als Ganzes zu lesen. Alleine würde ich dem ersten Band eine oder zwei Pfoten geben, dem zweiten Band eventuell vier Pfoten und dem dritten Band drei Pfoten. Im Ganzen vergebe ich:

Donnerstag, 15. September 2016

Dritter Bloggeburtstag

Hallihallo!

Heute feiert mein Blog den 3. Bloggeburtstag!


Nachdem ich den zweiten Bloggeburtstag, muss ich gestehen, verpasst habe, möchte ich den dritten Bloggeburtstag nun gebührend feiern.

Und ich freue mich total und finde es unglaublich, dass es schon drei Jahre sind. Diese drei Jahre sind wahnsinnig schnell ins Land gezogen. Es gab so viele Aktionen und Beiträge, so viele Kommentare und Leser, so viele Neuzugänge und Lesemonate.

Ich freue mich über jeden Leser, jeden Kommentar, jeden Austausch. Dafür möchte ich auf jeden Fall Danke sagen!

Und ich möchte euch gerne eine Freude machen und starte deshalb eine Verlosung.

Was gibt es zu gewinnen?

Ein Mädchen lernt zu leben - von einem Jungen, der sterben will
Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden… Quelle
Das Buch ist mein bisheriges Jahreshighlight 2016, deshalb möchte ich es gerne verlosen. Vielleicht gibt es ja noch jemanden, der das Buch noch nicht hat und es sehr gerne lesen möchte. Das Buch werde ich neu kaufen und verlosen.


Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu retten
Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben? Quelle
Dieses Buch ist gerade erst erschienen und ich besitze es selber noch nicht, werde dann aber zwei neue Exemplare kaufen und eines verlosen.^^


Um in den Lostopf zu hüpfen, schreibt mir einfach einen Kommentar, in dem ihr schreibt, welches der Bücher ihr gewinnen wollt oder ob ihr für beide Bücher teilnehmen möchte. Schreibt mir in die Kommentare eure Anregungen für Posts, die ihr gerne lest, was ihr an meinem Blog mögt oder was ich verbessern kann, oder was euch eben so einfällt. Mehr als ein „Ich möchte gerne beim Gewinnspiel teilnehmen“, wäre super. :)


Teilnahmebedingungen:
  • Ihr solltet Leser meines Blogs sein, weil es ein Dankeschön an meine Leser sein soll. :)
  • Ihr seid 18 Jahre alt oder älter oder habt die Einverständniserklärung eurer Eltern.
  • Alle richtigen Lösungen bis einschließlich 28.September landen im Lostopf. In den darauffolgenden Tagen werde ich auslosen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich!

Damit wünsche ich allen Teilnehmenden viel Erfolg!

Dienstag, 13. September 2016

Gemeinsam Lesen #112

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Plötzlich Fee Winternacht von Julie Kagawa und bin auf Seite 250.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ich hasse es, zu warten.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Viel habe ich nicht zu sagen, außer: Ich mag die Reihe total und auch der zweite Band gefällt mir sehr gut. :) Es ist sehr ideenreich und spannend und ich mag die Charaktere sehr. Die Cover sind ja sowieso ein Hingucker.^^

4. Hast du schon Blogs gelesen, bevor du selbst Blogger wurdest?

Nicht so richtig. Ich habe ab und zu in ein paar reingeschaut, aber nicht so oft und regelmäßig.